Warum Du jedem vergeben solltest und wie Du das schaffst

Wie kannst Du die Vergangenheit loslassen, vergeben, verzeihen und Vorwürfe loslassen? Besonders, wenn Du wirklich schlimme Dinge erlebt hast?

Neben einer sehr traumatischen Kindheit und Jugend und vielen anderen schlimmen Dingen, die mir widerfahren sind, stellte ich mir diese Frage lange Zeit nicht.

Die anderen sind doch an meinem kaputten Leben und meiner zerstörten Psyche schuld. Ich werde für immer diese Schuld auf sie richten und Vergebung wäre wohl das Letzte, was diese Menschen verdient hätten.

Mit der Vergangenheit abzuschließen war wohl die wichtigste Sache in meinem Leben, denn sie war der Schlüssel zu meinem Glück und meinem Frieden. Vergebung ermöglichte mir, der Mensch zu werden, der ich heute bin und das tun zu können, was ich liebe.

Mir ist dieses Thema und dieser Artikel sehr wichtig und ich hoffe ich kann Dir das, was ich in 12 Jahren Vergangenheitsbewältigung gelernt habe einfach und verständlich mitgeben. Denn ich habe es ohne Therapie und Medikamenten geschafft. 99% brauchen keines dieser Dinge.
„Vergebung verändert nicht die Vergangenheit, aber sie bereichert die Zukunft.“ - Les Brown

Warum sollte ich überhaupt vergeben?

Als ich mich auf die Suche nach Antworten machte, fand ich etwas sehr wichtiges heraus. Denn nur wenn wir wirklich vergeben, können wir mit voller Kraft in der Gegenwart sein und in die Zukunft blicken.

Unsere Schuldzuweisungen und unsere Wut der Vergangenheit gegenüber wiegen oft so schwer, dass sie wie eine Fußkette sind, die uns mit einem Bein noch in der Vergangenheit festhalten.

Du hast es verdient ein wirklich erfülltes und erfolgreiches Leben zu führen. Jeder von uns hat das Recht und das Potential ein außergewöhnliches Leben zu führen. Du kannst zu 100% irgendeine Sache verdammt gut, welche andere Menschen brauchen.

Um dies aber tun zu können, ist es essentiell, all die Geschichten, Vorwürfe und Schuldzuweisungen loszulassen. Denn sie nehmen uns selbst die benötigte Kraft dafür weg.
„Die wahrheit ist, solange du nicht loslässt, nicht dir selbst und der situation vergibst und du nicht realisierst, dass die situation vorbei ist, kannst du dich nicht vorwärts bewegen.“ - Steve Maraboli

Die Geschichte über Dich selbst

Du erzählst Dir eine Geschichte. Eine Geschichte über Deine Vergangenheit. Wie diese gewesen ist und was sie aus Dir gemacht hat. Diese Geschichte dient Dir als Erklärung für den Menschen, der Du jetzt bist.

Das Spannende ist aber, dass diese Geschichte nur eine von ganz vielen möglichen Geschichten ist. Denn wie Du Deine Geschichte erzählen könntest, ist gerade zu unendlich weit offen.

Ist sie zum Beispiel eine Geschichte der Schwäche oder handelt sie von Stärke?

Es gibt immer das Tatsächliche. Wie ist es wirklich. Es beschreibt ganz objektiv, was gewesen ist.

Was aber wirklich ins Spiel kommt ist unsere eigene Bewertung darüber, wie es war. Es zählt nur unsere eigene Interpretation. Denn wir sehen die Welt nie wie sie ist, sondern immer nur so wie wir selbst sind. Jeder erlebt somit seine eigene Realität.

Und so wie wir sind, ist auch die Geschichte, die wir uns über die Vergangenheit erzählen. Das tolle ist, dass Du jetzt die Entscheidung treffen kannst, Deine Geschichte anders wahrzunehmen und ihr einen neuen und anderen Sinn zu geben.
„Unsere Vergangenheit ist eine geschichte, die nur in unserem kopf existiert. betrachte sie, analysiere sie, verstehe sie und vergebe. dann lasse sie so schnell wie möglich hinter dir.“ - Marianne Williamson

Nehme die Zügel wieder in Deine Hand

Wer die Schuld hat, hat die Macht.

Solange Du Menschen die Schuld und die Verantwortung dafür gibst, wie es Dir geht, solange gibst Du ihnen die Macht über Dein Leben.

Schuldzuweisungen, Wut und Groll sind immer ein Abgeben Deiner eigenen Macht.

Du bist Schuld daran, dass ich heute nicht glücklich bin.
Du bist Schuld daran, dass ich keine glückliche Beziehung führen kann.
Du bist Schuld daran, dass ich nicht erfolgreich bin.
Du bist Schuld daran, dass ich krank bin.

Oder was auch immer. Wir sind sehr kreativ, wenn es um Schuld geht.

Diese Vorwürfe gehen vor allem gerne an unsere Eltern, Familie und Lehrer.

Wer ist bei Dir denn daran Schuld, dass Du jetzt nicht das Leben lebst, dass Du Dir wirklich wünschst?

In dem Moment, in dem Du Vorwürfe machst, gibst Du die Zügel ab. All diese Dinge schwächen Dich selbst!
„Das Leben ist 10% was dir passiert und 90% wie du darauf reagierst.“ - Charles R. Swindoll

Aber ich kann doch nichts für diese harten Erfahrungen!

Vielleicht gehörst Du zu denen, die wirklich schlimme Dinge erlebt haben. Vielleicht sogar schon in der Kindheit so wie ich. Und sein wir doch mal ehrlich, welche Verantwortung kann schon ein Kind für seine Umgebung und Umstände übernehmen, richtig?

Mir ist das sehr wichtig. Gehörst Du zu denjenigen, den wirkliches Leid psychisch und oder physisch zugefügt wurde? Vielleicht sagst Du wie ich damals auch, dass es so Schlimm war, dass Du auf Dein Recht auf Vergeltung bestehst. Du kannst und willst nicht verzeihen.

Und hier kommen wir zu einer Erkenntnis, die vielleicht mein Leben gerettet hat. Bei Vergebung geht es nicht um die anderen. Es geht nicht um die, welche Dir Schaden zugefügt haben. Es geht hier nur um Dich!

Es geht darum, dass Du Dich befreist. Verstehe, dass Du die einzige Person bist, die verletzt wird, solange Du all die Vorwürfe, die Schuld und das Recht auf Vergeltung aufrecht hältst.

In dem Moment in dem Du Rache, Schuld und Vorwürfe aufgibst, kommst Du wieder in Deine eigene Power.

Vergebe, damit Du frei wirst, damit Du wieder Kraft bekommst, damit Du Deine Gegenwart und Zukunft wieder wirklich leben kannst.
„Wut und Groll machen dich nicht stark, sie machen dich verbittert. vergeben macht dich nicht schwach, es macht dich frei.“ - Dave Willis

Leere Deinen Rucksack aus

Mit Vergebung meine ich also nicht nur anderen Menschen zu vergeben, sondern Dir selbst Dinge zu vergeben, die Dich in der Vergangenheit möglicherweise herunter gezogen haben. Dinge über die Du immer wieder nachdenkst und bedauerst.

Denn was die modernste Forschung heut zu Tage bestätigt ist, wenn Du irgendwelche Dinge aus der Vergangenheit hast, die Dich die ganze Zeit beschäftigen und die Du nicht losgelassen hast, dann ist das, als würdest Du einen emotionalen Rucksack mit Dir herumtragen.

Die meisten Menschen schleppen einen 10, 20 oder gar 30 Jahre alten Rucksack mit sich herum und wundern sich nicht in die Umsetzung und Veränderung ihres neuen Lebens kommen zu können.

Wenn Du aber das alte nicht aus dem Rucksack heraus nimmst, wie soll dann etwas neues hinein passen?

Du musst mit diesen Menschen nicht einmal in Kontakt treten, sondern Dich innerlich dazu entscheiden diesen Groll und diese Wut dem anderen gegenüber loszulassen.

In dem Augenblick, in dem Du anderen Menschen vergibst und das alte loslässt, egal wie schlimm es auch gewesen sein mag, öffnen sich neue Türen und es ergeben sich neue Dinge in Deinem Leben wie von Magie.

Du verlagerst Deine Energie auf Vergebung und beschließt altes loszulassen.
„Das Leben ist zu kurz, um es für etwas einzutauschen, das du nicht willst.“ - Daniel Zajonz
Die Inspiration dieses Thema auch hier endlich mal anzusprechen, gab mir eine Freundin von mir, Laura Seiler. Sie betreibt einen der beliebtesten Podcasts Deutschland. In ihrem Podcast „Happy, Holy & Confident“ geht es um Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit. Sie konnte bereits über 100.000 Zuhörer erreichen und dominiert die iTunes Charts. Ich kann Dir ihren wahnsinns Ouput wirklich ans Herz legen! (Hier geht es zum Podcast!


———————————————————————————————————–
Was sind deine Gedanken dazu?
Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Du hast Alles was du brauchst bereits in dir.

Unterschrift

Kostenloses E-Book "Die Essenz von Think And Grow Rich"

Verpasse keinen Artikel mehr und melde dich jetzt zum Newsletter an!

Ich werde deine E-Mail nicht weiter geben!

alpha inside ebook
4 Comments
  • Sandra
    Oktober 11, 2016

    Guten Morgen Daniel,

    mir fehlen im Augenblick die Worte…
    Ich möchte dir nur sagen, ich liebe deine Beiträge. Die Art wie du schreibst, aber vor allem WAS du schreibst, alles ist wunderschön und so wahr.

    Ich habe soeben auch deine Freundin abonniert. Ihr beide seid einfach toll!

    Ps.: Ich werde zukünftig öfter hier vorbeischauen. Auch wenn ich keinen Kommentar da lassen werde – ich möchte dich schließlich nicht zuspammen ;) – ich bin sehr beeindruckt! VIELEN DANK!

    Liebe Grüße
    Sandra

  • Ingrid
    Oktober 17, 2016

    Guten Morgen Daniel, es ist beeindruckend was du geschrieben hast, ich werde deine Nachrichten weiter verfolgen. L.G. Ingrid

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.