6 faszinierende Studien über Bewusstsein, die dir eine neue Lebenseinstellung geben

Dinge wie Liebe, Intuition und Bewusstsein zu messen, war schon immer ein kontroverses Thema in der Wissenschaft.

Es gibt und gab jedoch Menschen, die sich dieser Kontroverse angenommen haben. Wissenschaftler, die keine Angst davor haben, was man über sie denkt. Menschen, denen die Wahrheit und das Richtige zu tun, wichtiger ist.

Wir befinden uns mitten in einem Wandel. Dieser passiert noch langsam, nimmt aber immer mehr an Fahrt auf. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum der Großteil davon noch nichts mitbekommt.

Ich möchte diesen Wandel als geistige Revolution bezeichnen. Wissenschaft und Spiritualität verschmelzen in den letzten Jahrzehnten zunehmend miteinander.

Wir werden uns immer mehr darüber im Klaren, wer und was wir eigentlich sind. Unser Bewusstsein über die unendliche Macht unseres Bewusstseins steigt immer mehr an. Ich weiss, das hört sich wie ein Paradoxon an. Es ist aber alles andere als ein Widerspruch an sich.

Lass uns also darüber sprechen, wie weit die Wissenschaft bis jetzt gegangen ist, im Verstehen der Natur des menschlichen Bewusstseins.

„wenn du die geheimnisse des universums herausfinden möchtest, denke in begriffen von energie, frequenz und schwingung.“ nikola tesla

Viele Wissenschaftler haben versucht, die Dinge zu messen, die wir fühlen aber nicht sehen können – Emotionen, Energien und Frequenzen.

Obwohl wir gerne denken zu verstehen, was Bewusstsein ist, legen die Ergebnisse dieser 6 Studien Nahe, dass wir vielleicht noch einen weiten Weg zu gehen haben.

(Ich habe dir die Quellen zu allen Studien am Ende des Artikels verlinkt)

Hier sind 6 der faszinierendsten Studien über Bewusstsein:

1. Dr. William Brauds Experimente zur Rate von sterbenden Blutzellen

Rote Blutzellen wurden in einer Salzlösung in Reagenzgläsern gehalten, um in einem Raum zu verfallen. In einem anderen Raum, nahmen sich 30 Individuen an, die Blutzellen mental zu „beschützen“ und die Rate des Verfalls zu beeinflussen.

Das Blut in den „beeinflussten“ Reagenzgläsern brauchte länger, bis es starb.

Wie denkst du über deinen Körper und deine Gesundheit nach? Sprichst du öfter über Krankheit und körperliche Probleme oder sprichst du über Gesundheit und Vitalität?

2. Dr. Masaru Emotos Eiskristalle

Dr Emoto setzte Wasser Musik, gesprochene Wörter, geschriebene Wörter, Gebete, Videos und Bildern aus, um zu beweisen, dass menschliche Gedanken die Bildung von Eiskristallen beeinflussen.

Die Reaktion des Wassers war magisch: Bei positiven Wörtern, wie „Liebe“ und „Frieden“, waren die Eiskristalle schön. Bei negativen Wörtern, wie „Wut“ und „Du machst mich krank“, waren die Eiskristalle verdreht und unregelmäßig.

Der menschliche Körper besteht zu 80% aus Wasser. Wie denkst du über dich selbst und wie sprichst du zu dir selbst in deinen Gedanken?

3. Der Maharishi-Effekt

Der Maharishi-Effekt beschreibt, wie das individuelle Bewusstsein das kollektive Bewusstsein beeinflusst. Von Maharishi Mahesh Yogi im Jahr 1960 beobachtet, heißt es, dass wenn 1% der Bevölkerung Transzendentale Meditation praktiziert, dies große Verbesserungen in der Lebensqualität der gesamten Bevölkerung produziert.

Der berühmteste Fall des Maharishi-Efekts in Aktion, fand in Washington D.C. 1993 statt. Dort kamen 4000 Menschen zusammen, um die Techniken zu praktizieren.

In den darauf folgenden Monaten, sunken die Gewalttaten um 15%.

Meditierst du regelmäßig, damit deine Gedanken dich nicht kontrollieren? Was würde Meditation bereits alleine für dich und dein Leben bedeuten, wenn es so eine große Auswirkung auf die Bevölkerung haben kann?

4. Die singenden Bäume von Damanhur

Seit 1976, haben Forscher im Öko-Dorf von Damanhur Geräte entwickelt und erfunden, die elektromagnetische Veränderungen auf der Oberfläche von Blättern und Wurzeln erfassen und diese in tatsächliche Klänge verwandeln können.

Die Bäume lernen ihre elektrischen Reaktionen zu kontrollieren, als wären sie sich über die Melodien bewusst, die sie kreieren. Gefühlte „Empfindungen“ im inneren der Pflanze resultieren in einer physiologischen Reaktion, die sich dann in elektrischen Variationen zum Ausdruck bringt.

Das lässt einen über die Spiritualität der Natur wundern. Was glaubst du, inwiefern wir mit der Natur in Beziehung stehen? Alle Religionen und alte Zivilisationen, wie die Ägypter, sind sich in einer Sache einig: Wir sind alle miteinander verbunden und alle Eins.

5. Das Chladni-Platten-Experiment

Entdeckt von Ernst Chladni, zeigt das Chladni-Platten-Experiment die komplexen Muster von Schwingungen auf einer starren Oberfläche.

Zu bestimmten vorhersehbaren Tonfrequenzen, organisiert sich zufällig gestreuter Sand auf einer Fläche von selbst in ein vorhersehbares grafisches Muster.

Dies ermöglicht auf eine clevere Weise Muster aufzuzeigen, die normalerweise nicht sichtbar für unsere Sinne sind.

Einstein, Tesla und viele andere große Wissenschaftler sind sich einig, dass wir nicht das physische Erscheinungsbild sind, das wir mit unseren begrenzten Sinnen wahrnehmen können. Wie Alles im Universum bestehen wir aus Energie. Diese Energie schwingt auf einer bestimmten Frequenz. Nimmst du ein bestimmtes Gefühl war, bedeutet dies, dass du dir über deine Schwingung bewusst bist.

6. Das geheime Leben der Pflanzen

Peter Tompkins und Christopher Bird schrieben 1973 gemeinsam das Buch „Das geheime Leben der Pflanzen“. Es erwähnt Studien, die vom ehemaligen C.I.A. Lügendetektor-Experten, Cleve Backster, durchgeführt wurden.

Dieser fand heraus, dass Pflanzen, die den Mord einer anderen Pflanze (durch Stampfen) erlebt hatten, den Mörder aus einer Aufstellung von sechs Verdächtigen erkennen konnten, durch die Registrierung der elektrischen Aktivität, wenn der Mörder Nahe war.

Backsters Pflanzen zeigten auch eine starke Abneigung gegen artübergreifende Gewalt; so hatten diese eine stressige Reaktion, wenn in ihrer Gegenwart ein Ei geknackt wurde oder wenn lebendige Garnelen in kochendes Wasser geworfen wurden.

Pflanzen haben keine Nerven und können somit ohne Nervensystem auch keinen Schmerz oder andere Dinge spüren. Daher bedienen sie sich elektrischer Signale, womit wir wieder beim Thema Frequenzen und Energie sind. Es scheint also so zu sein, dass alles was lebt auch ein Bewusstsein besitzt, egal ob es ein Nervensystem besitzt oder nicht. Alles scheint verbunden und in Resonanz zu einander zu existieren.

„Was Materie angeht, lagen wir alle falsch. Was wir Materie nannten, ist Energie, dessen Schwingung so gesenkt wurde, dass sie für die Sinne wahrnehmbar wird. es gibt keine materie.“ - albert einstein
Die Quellen zu den Studien und die dazu passende Infografik findest du hier:

The 6 Most Fascinating Studies on Consciousness 


———————————————————————————————————–
Was sind deine Gedanken dazu?
Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Du hast Alles was du brauchst bereits in dir.

Unterschrift

Kostenloses E-Book "Die Essenz von Think And Grow Rich"

Verpasse keinen Artikel mehr und melde dich jetzt zum Newsletter an!

Mit der Anforderung des eBooks meldest du dich zu meinem gratis E-Mail NEWSLETTER mit relevanten Informationen zu Persönlichkeitsentwicklung, neuen Artikeln und Angeboten an (Datenschutz-, Versand-, Analyse- und Widerrufshinweise).

alpha inside ebook
1 Comment
  • Ronja
    Februar 29, 2016

    Hey Daniel,

    krass, was es da für Zusammenhänge gibt! Das mit der Meditation muss ich wohl noch mal überdenken.^^

    Für mich haben Religionen nichts mit der Natur zu tun, denn die Natur ist grundlegend und der Anfang allen Lebens. Religionen sind Glaubensmuster, die Menschen geschaffen haben und die auch vor allem Menschen vergöttern. Die Wahrheit liegt da für mich viel tiefer, in der Natur eben.

    Danke für den Einblick in diese coolen Studien, auf jeden Fall eine Bereicherung meines Tages. :)

    Liebe Grüße,
    Ronja

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.